Meisterschaften Brandenburg 2018

Brandenburg 2018Erfolgreich schnitten die Ruderinnen und Ruderer der 'Möve' bei der "Triple-Meisterschaft" in Brandenburg an der Havel ab. Hier wurden die Deutschen Meisterschaften, die Offenen Deutschen Masters Meisterschaften, sowie die Deutschen Hochschulmeisterschaften ausgetragen.

Die Wettkampfdistanz betrug für alle Sportler 1000m. Für eine Sensation sorgte Konstantin Wenzel, der mit seinem Schlagmann Victor Lukesch-Benkmann von der FRG Borussia den Titel im Leichtgewichts Doppelzweier holte. Mit einem famosen Start-Ziel-Sieg schoben sie ihren Bugball als erste über die Ziellinie der Regattabahn auf dem Beetzsee. Damit geht nach vielen, vielen Jahren wieder ein Deutscher Meistertitel nach Großauheim.

Nachdem der Vierer-ohne Verletzungsbedingt leider abmelden musste, gingen die "schwergewichtigen" Senioren Andreas und Daniel Thiem, Alexander Wenzel und Daniel Kaiser im Männer-Doppelvierer an den Start. Nach der Qualifikation über den Vorlauf ging es im Finale der sechs Schnellsten um Medaillen. Mit dem schnellsten Start schob sich die Crew nach vorne und lag bis ca 700m noch auf den vorderen Plätzen. Am Ende reichte es dann leider nicht mehr für das Treppchen.

Bei den Masters holten Daniel Kaiser im MM1x B und Steffi Thum mit Birgit Wrede im MW2xD jeweils Silber. Gemeinsam mit Manuela Damm (WSV Bürgel) und Cornelia Jürgens (Hellas Offenbach) wurden sie dann Deutsche Masters Meister im MW4xD.

Auch auf den Hochschulmeisterschaften war die Möve vertreten: Die Combo Konstantin und Victor erreichten auch bei den Schwergewichten das Finale, erreichten hier dann den sechsten Platz. Wiebke Hanack verfehlte das A-Finale knapp im Frauen-Einer.

Logo